Britisch Kurzhaar kaufen

Wenn man sich über die Haltung Gedanken gemacht hat und natürlich, ob die Katzenrasse auch zu einem passt, dann steht man vor der Hürde, was man beim Britisch Kurzhaar kaufen beachten sollte. Das Angebot im Internet ist riesig. Auf unzähligen Kleinanzeigen werden BKH Katzen zum Kauf angeboten, sogar schon zu niedrigsten Preisen. Natürlich gilt es die Augen weit aufzumachen, wenn man sich nach einer Katze im Internet umsieht, denn dort tumeln sich unglaublich viele unseriöse Züchter und Verkäufer, denen das Wohl der Tiere völlig egal ist.

 

Inhaltsverzeichnis:

 

Was muß ich beim Britisch Kurzhaar kaufen beachten?

Britisch Kurzhaar KaufenZunächst sollte man sich die Anzeige genau anschauen. Britisch Kurzhaar sind nunmal Rassekatzen und haben daher ihren Preis. Gerade für Kitten mit Stammbaum gehen die Preise bei ca. 400 Euro aufwärts los. Zur Zucht freigegebene Katzen sind sogar noch deutlich teurer. Dies resultiert daraus, daß gewissenhafte Züchter, die auch einen Stammbaum vorweisen können, auch Kosten haben:

  • Tierarztbesuche mit Kontrolle, Untersuchungen, Impfungen, Entwurmungen und Tests
  • Zuchtvereinsgebühren
  • Kosten für Urkunden und Stammbäume
  • Hochwertiges Kitten-Futter und allgemeine Versorgung der Katzen
  • Baby-Ausstattung
  • Versorgung der Kitten mit Milch etc.

Bei niedrigpreisigen Angeboten ist fraglich, ob da nicht auf einen oder sogar mehere Kostenfaktoren verzichet worden sind, daher lieber vorher noch einmal genauer nachfragen, wenn das Angebot zu günstig erscheint.

 

Verhalten von Anbietern

Wenn ein Züchter Mitglied in einem Zuchtverein ist, ist das schon einmal ein gutes Zeichen, da gute Vereine ihre Züchter kontrollieren und bei Verstößen mit Strafen belegen. Weiters sollte man sich vorab die Kitten schon mal ansehen und auch auf das Umfeld und deren Hygiene achten. Man erkennt auch seriöse Verkäufer daran, daß die meisten auch Beratung nach dem Kauf anbieten und wie er Sie über die Eigenheiten von BKH Katzen und die Haltung aufklären kann. Auch ob ein Anbieter beim Kennenlernen sich kaum für seine Katzen interessiert, sondern eher nur auf Profit aus ist, merkt man in der Regel auch ohne perfekte Menschenkenntnis relativ schnell. Stellen Sie einfach so viele Fragen möglich, ein engagierter Katzenzüchter wird Ihnen diese immer gerne beantworten und Sie können dadurch mehr Sicherheit gewinnen. Auch fr die Erziehung.

 

Ein Gesunder Eindruck ist sehr wichtig

Selbstverständlich sollen die Kitten allgemein einen gesunden Eindruck erwecken. Dieser ergibt sich aus folgenden Punkten:

  • Das Katzenbaby sollte allgemein gesund wirken, sauber sein und weiches Fell haben.
  • Die Augen sollten klar wirken.
  • Wenn es sich ständig kratzt, kann etwas nicht stimmen.
  • Die Kitten sollten ausreichend Platz zur Verfügung haben und inmitten der Familie aufwachsen, d.h. nicht in einer Kammer eingesperrt, zum Beispiel.

 

Niemals kranke Tiere bei unseriösen Anbietern kaufen

Gerade aus dem Ausland gibt es leider kriminelle Banden, die mit dem Verkauf von Rassekatzen enormen Gewinn machen. Dabei verkaufen sie lediglich Qualzuchten und kranke Tiere. Wenn einem so etwas auffällt, kaufen Sie unter keinen Umständen aus Mitleid eines der kranken Tiere. Denn so sorgen Sie nur dafür, daß am Ende noch mehr Kätzchen leiden müssen, weil diese Leute in ihrem Verhalten auch noch bestätigt werden. Es gibt sogar abartige Angebote, wo das Versenden von Katzenbabys angeboten wird oder man sie schnell an einer osteuropäischen Grenze abholen soll.

 


Tiffany´s Tipp zum Kauf von Britisch Kurzhaar:

Tiffany gibt nützliche Tipps„In der Ruhe liegt die Kraft. Daher beim Kauf einer Britisch Kurzhaar Katze immer Zeit nehmen und lieber etwas genauer hinsehen und überlegen. Nicht überstürzt zuschlagen.“

 


Erwachsene Britisch Kurzhaar kaufen

BKH Katze kaufenRegel Nummer 1 beim Kauf einer erwachsenen BKH Katze ist immer, sich zunächst zu informieren aus welchem Grund das Tier verkauft wird. Es ist gerade, wenn man sich eine Zweitkatze holen möchte, enorm wichtig, ob der Grund der Abgabe im Sozialverhalten der Katze gegenüber Artgenossen gelegen hat. Es gibt eine Vielzahl an Gründen, warum Jemand seinen Stubentiger abgeben möchte. Zunächst sind viele bei so etwas immer sehr skeptisch. Zunächst sollte man aber dennoch unvoreingenommen an die Sache rangehen. Es muß schließlich nicht immer eine versteckte Krankheit sein. Wenn man sich unsicher ist, so bringt ein Besuch beim Tierarzt im Falle des Falles Klarheit.

Genauso wie bei Kitten gilt es, bei BKH Katzen, das Umfeld genauer zu betrachten. Ein Besuch vorab ist daher Pflicht. Ein Impfpass und eventuell sogar ein Stammbaum sollte schon dabei sein. Impfungen, die vielleicht noch nicht gemacht worden sind, sofort nachholen. Bei dem vorangehenden Besuch ist es auch keine Unverschämtheit, kurz nach Flöhen zu kämmen. Ansonsten gelten eigentlich die selben Dinge wie beim Kauf von jungen Britisch Kurzhaar.

 

11 Fragen vor dem Kauf einer Britisch Kurzhaar Katze

Bevor man sich dazu entschließt, eine BKH Katze als Familienmitglied zu holen, sollte man sich zumindest einige Fragen stellen. Das kann helfen, sich über einige Dinge im Klaren zu werden.

Diesen 11 Fragen sollten sie auf alle Fälle mit einer positiven Antwort entgegensehen können

Fragen vor dem BKH Katzen kaufen

1. Sind Sie dazu bereit sich über die vollen 15 bis 20 Lebensjahre um ihre Britisch Kurzhaar Katze zu kümmern? Katzen sind Lebewesen und sollten nicht wie ein Wanderpokal weitergereicht werden.

2. Haben Sie ein Problem damit, daß Katzenhaare auf der Couch, dem Bett oder dem Teppich sind und wären Sie empört, wenn sich auf den Möbeln oder Tapeten ein paar Kratzspuren befinden? Das lässt sich nämlich nie (Auch durch perfekte Erziehung nicht…) ganz vermeiden und ist völlig normal. Hier sollte man Gelassenheit üben.

3. Würden Sie sich aufregen, wenn der Stubentiger sich mal auf den Teppich erbrechen muss oder mal mit Katzenstreu oder Futter kleckert? Auch das ist ganz normal und sollte einen Katzenhalter nie aus der Ruhe bringen.

4. Sehen Sie ein, daß Katzen nicht in dem selben Maße erzogen werden können wie Hunde und auch sonst sehr eigenwillig sein können?

5. Haben Sie genug Zeit und Motivation, der Miez in der Wohnung genug Beschäftigung und Abwechslung zu bieten? Dazu sollten Sie unbedingt in der Lage sein um den mangelnden Ausgang in der Natur auszugleichen.

6. Haben Sie noch andere Tiere im Haus und sind diese charakterlich für den Neuzugang geeignet? Manche Hunde und Katzen mögen keinen Neuzugang und wären damit sehr unglücklich, das sollten Sie genauso berücksichtigen, wie daß Sie am Anfang bei der Eingewöhnung auch selbst viel Zeit investieren müssen.

7. Was machen Sie mit Ihrer Samtpfote während der Ferien oder des Urlaubs?

8. Haben Sie neben dem Katzenfutter auch für finanzielle Aufwendungen wie Impfungen, Tierarztbesuche, Grundausstattung etc. genug Geld auf der Seite?

9. Ist Ihr Vermieter mit der Haltung einer Katze einverstanden und haben Sie mit diesem Rücksprache gehalten.

10. Sind Sie oder ein Familienmitglied allergisch gegen Katzenhaare? Das sollten Sie vor dem Kaufen unbedingt überprüfen.

11. Und last but not least: Passt eine Britisch Kurzhaar Katze vom Charakter zu mir?

Samtberserker am 5. März 2017